Starke Schule


Unser Projekt “Starke Schule – Starke Klasse“ für Grundschulklassen besteht aus drei Bausteinen, welche sich an SchülerInnen, Eltern und Lehrkräfte richten. Wir halten insbesondere die Beteiligung Erwachsener für sehr wichtig, sie tragen letztlich die Verantwortung für die Kinder.

Die Unterrichtseinheit „Starke Klasse“ umfasst vier Schulstunden und wird im Klassenverband durchgeführt. Begleitend finden ein Elternabend und eine Fortbildung für Lehrkräfte statt.


Präventionseinheit im Klassenverband „Starke Klasse“
In den Projektstunden in der Klasse wird über Gefühle, Berührungen, Grenzen setzen und über Geheimnisse gesprochen. Die Kinder lernen spielerisch, ihre eigenen Grenzen gut wahrzunehmen und zu wahren, z.B. durch ein lautes NEIN!

Eine Beispielgeschichte wird aus einem Bilderbuch vorgelesen, in der Kinder alltägliche und auch sexuelle Grenzverletzungen durch Erwachsene erleben und sich erfolgreich Hilfe holen. Die Kinder bekommen so altersangemessene Informationen und gleichzeitig die wichtige Botschaft vermittelt, dass ein blödes Geheimnis weitergesagt werden muss.

Die Themen werden mit Liedern, Spielen, Gesprächen und Arbeitsblättern/Flyermaterial erarbeitet.


Elternarbeit
Die Eltern erhalten grundlegende Informationen über sexualisierte Gewalt und präventive Erziehung sowie konkrete Informationen zu dem Projekt in der Klasse.

Ziel des Elternabends ist es, dass Eltern sich unter dem Motto „Wie können Kinder gestärkt werden?“ mit dem Thema der Prävention von sexualisierter Gewalt auseinandersetzen können. 

 

Fortbildung für Lehrkräfte
Die Auseinandersetzung mit dem Thema „Sexualisierte Gewalt“ sowie mit Möglichkeiten der Prävention bildet die Grundlage – dabei werden die Inhalte jeweils auf die Schulform und die Altersstufe der Zielgruppe des Projektes ausgerichtet.

Umgang mit einem Verdacht und Intervention bei Verdacht sind zentrale Bausteine, bei denen sowohl rechtliche als auch kommunikative Aspekte zum Tragen kommen.

Die Präventionsthemen können bereits vorher im Rahmen des Unterrichts eingeführt und bearbeitet werden. Wenn die Inhalte des Kurses auch in den Schulalltag eingebunden sind, besteht eine gute Chance, die Themen langfristig zu verankern.

 

Kontakttelefon Notruf:
06341-83437

Telefon- und
Öffnungszeiten Notruf:

Mo & Do 10-12 Uhr
Di 17-19 Uhr

E-Mail:
aradia-landau@
t-online.de

Diese Seite weiterempfehlen

Share |